Home
Nach oben
SV Görlitz intern
Mannschaften
Turniere


Was ist neu? powered by crawl-it

Einladungsturnier (eingestellt am 28.07.2012 um 20:49:02)
Ein Positron, ein Elektron und ein Neutron wollen bei einem Schachturnier teilnehmen. Das Positron und das Elektron dürfen mitspielen, nur das Neutron bekommt vom Organisator eine Absage: "Dieses Turnier ist nur für geladene Gäste."

Zeus (eingestellt am 14.07.2011 um 09:36:26)
Sagt ein Schachspieler zu Zeus: "Lass uns eine Runde blitzen".

Wortspiel (eingestellt am 20.06.2011 um 18:10:16)
Beim Schach: "Ich bin schwarz." - "Ich weis(s)."

Zeitlimit (eingestellt am 06.02.2011 um 04:14:24)
In einem Schachklub fand einmal folgender Dialog zwischen zwei unbekannten Schachspielern statt: "Sie spielen wie ein Kleinbahnhof" - "Wieso?" - "Jeder Zug hat eine halbe Stunde Verspätung."

Treffen sich zwei Schachanfänger (eingestellt am 17.09.2010 um 22:36:51)
"Ich hab mein Italienisch, Russisch, Spanisch, Holländisch, Ungarisch und Portugiesisch...verbessert."
"Was? Dann musst du ja ein Sprachgenie sein!"
"Warum den Sprachgenie?"
"Na, wenn du so viele Sprachen lernen kannst!"
"Ich rede doch nicht von Sprachen, sondern von Schacheröffnungen!!!"

Chess or Go (eingestellt am 17.09.2010 um 22:26:00)
The young apprentice went to his master and asked him: "Which is the best game man made?"
The old master though a little bit and said
"It's chess I guess, no?".
"What about go?" came the next question instantly.
"Aah, go was already here!"

Frau oder Schach (eingestellt am 17.09.2010 um 22:22:28)
"Meine Frau sagt, wenn ich morgen zum Schachturnier gehe, wird sie meine Kinder nehmen und mich verlassen." "Und was wirst du tun?" "e4, wie immer!"

Abendessen mit Kasparov (eingestellt am 17.09.2010 um 22:17:28)
Ich hatte ein Abendessen mit Garry Kasparov. Das Problem war das karierte Tischtuch. So dauerte es zwei Stunden, um ihm das Salz zu reichen.

Im Himmel (eingestellt am 17.09.2010 um 22:11:18)
Ein Schachmeister starb. Nach ein paar Tagen hörte einer seiner Freunde eine Stimme, er war es!
"Wie ist es, wo bist du jetzt?", fragte er.
"Was willst du zuerst hören, die gute oder die schlechte Nachricht?"
"Sag mir die gute Nachricht zuerst."
"Nun, es ist wirklich himmlisch hier. Ständig gibt es Turniere und Blitzrunden und Morphy, Aljechin, Lasker, Tal, Capablanca, Botwinnik, sie alle hier sind, und du kannst gegen sie spielen."
"Fantastisch!" Der Freund fragte: "Und was ist die schlechte Nachricht?"
"Du hast am Samstag Schwarz gegen Capablanca."

Theorie und Praxis (eingestellt am 17.09.2010 um 22:04:20)
In einem Mannschaftskampf bietet Spieler F. seinem Gegner M. remis an mit dem Hinweis, dass nach seiner Auffassung die Partie praktisch wie theoretisch vollkommen gleich stehe. „Das ist nur scheinbar," erwidert M., „theoretisch besteht für Sie die Chance in ein gleiches Endspiel abzuwickeln, aber praktisch sind Sie in zwei Zügen matt."

Hängepartie (eingestellt am 17.09.2010 um 22:03:25)
Schachmeister Müller sitzt in Gedanken an seiner Hängepartie am Mittagstisch. „Du isst heute ja gar nichts, bist du denn etwa schon satt?" fragt seine Frau verwundert. Gedankenversunken versteht der Denker nicht satt, sondern matt. „Ach woher, noch ist alles offen; ich suche nur nach einer Möglichkeit, wie ich möglichst rasch ein Übergewicht bekomme."

Kein Witz, aber trotzdem lustig!!! (eingestellt am 06.08.2010 um 02:35:17)
Bei einem Schnellschachturnier mit 15 Minuten Bedenkzeit hatte ich in Runde 1 schwarz. Mein Gegner mit den weißen Steinen zog d4. Nach 15 Minuten hieß es 0-1 für Schwarz.

Grund: Weiß hatte vergessen, auf die Uhr drauf zu drücken und verlor durch Zeitüberschreitung im 1. Zug!!! Rekord!!! Ich wurde von meinem Gegner sogar gefragt, ob mir was fehlt bzw. ob mir was weh tut.

Das ist wahrscheinlich die kürzeste und außergewöhnlichste Schnellschachtunierpartie, die es auf der Welt jemals gegeben hat!!!

Turnierpartie (eingestellt am 05.05.2010 um 15:45:39)
In einer Turnierpartie machte ein Spieler einen sehr stark aussehenden Angriffszug. Sein Gegner studierte lange die Stellung und meinte dann: "Scheint bald matt zu sein." "Jawohl", bekam er zur Antwort, "in zwei Zügen matt." "Warum haben Sie es denn nicht angesagt?" "Weil ich es nicht gesehen habe."

Rochade (eingestellt am 18.05.2008 um 18:26:10)
Warum schreibt man die Rochade beim Schach als "00" auf?
Weil sie den König an ein stilles Örtchen bringt!

Damentausch (eingestellt am 15.05.2008 um 21:06:26)
Ein unerfahrener Spieler sieht sich eine Schachstellung an. Daraufhin sagt er zu einem Freund: "Das waren ja noch schlechtere Spieler als ich!" Daraufhin der Freund: "Wieso?" "Ja schau doch mal, die haben beide ihre Damen schon verloren!"

Der Zweite und der Vorletzte (eingestellt am 05.05.2008 um 18:02:21)
Ein guter österreichischer Schachspieler erzählte seinem Vereinskollegen, daß er gegen einen elogleichstarken Spieler verlor! Der Vereinskollege tröstete den Verlierer und sagte: "Mach dir nichts daraus, bist eh Zweiter geworden" Darauf antwortete der Schachspieler: "Zweiter? Ich bin fast am Ende des Klassements"
"Nein, so habe ich das nicht gemeint" sagte wieder der andere Schachspieler. "Wie denn?" fragte wiederum der andere!
"Schau, du bist in der Partie, die du verloren hast, Zweiter geworden und dein Gegner Vorletzter"

Liebe machen (eingestellt am 25.02.2008 um 18:56:12)
Was haben Liebe machen und Schach gemeinsam?
Weiß nicht?
Bei beiden kommt es auf die richtige(n) Stellung(en) an !

Freibauer (eingestellt am 22.03.2007 um 23:34:25)
Einauge spielte einst eine großartige Partie gegen den Meister. Einauge hatte riesigen materiellen Vorteil und einen Bauern kurz vor dem Umwandlungsfeld. Als Einauge, seinerseits am Zuge, zu dem Freibauern greift, schlägt der Meister die Hände über dem Kopf zusammen und spricht jammernd "Ohje ohje, jetzt kriegt er auch noch eine Dame". Einauge wandelt den Freibauern in die heißersehnte Dame um. Patt.

Manta Manta (eingestellt am 27.02.2007 um 11:41:46)
Wie kriegt man 16 Bauern in 'nen Manta?
Mit 'nem Schachbrett!!!

Feldarbeit (eingestellt am 07.09.2006 um 10:53:15)
Sagt ein schwarzer Bauer zum weißen: "Na, wie geht's bei der Feldarbeit?" Sagt der weiße Bauer zum schwarzen: "Weißt du, derzeit bin ich hauptsächlich mit Dame decken beschäftigt." Der schwarze Bauer: "Uh, da wär ich vorsichtig! - wenn das der König zufällig sieht, bist du das nächste Bauernopfer."

Der Wunsch eines unbekannten Schachspielers (eingestellt am 16.07.2006 um 19:57:14)
Ein Schachspieler geht in einer Matchpause am kalifornischen Strand spazieren und stolpert über eine verschmutzte Flasche. Er hebt sie auf, reibt an ihr und schon kommt ein Geist aus der Flasche! Der Geist sagt: "OK, OK, du hast mich aus der Flasche befreit, bla bla ... Das ist bereits das vierte Mal in diesem Monat und mir geht die ewige Wünscherei auf den Senkel, also vergiss das mit den drei Wünschen. Du hast nur einen Wunsch frei!" Der Schachspieler setzt sich hin, überlegt kurz und sagt: "Ich wollte immer schon nach Hawaii, aber ich habe Angst vor dem Fliegen und ich werde schnell seekrank. Könntest du mir eine Brücke nach Hawaii bauen, damit ich mit dem Auto dort hinfahren kann?" Der Geist lacht und sagte: "Das ist unmöglich. Denk doch mal an den Aufwand! Wie können die Stützen bis auf den Grund des Pazifik gebaut werden? Denk an die Unmengen Stahl und Beton! - Nein, denk dir was anderes aus!" Der Mann sagte: "OK" und versuchte, sich einen wirklich guten Wunsch auszudenken. Schließlich seufzte er: "Weißt du Geist, ich spiele seit über dreißig Jahren Schach und habe noch nie eine Schachpartie gewonnen, weil ich besser als mein Gegner gespielt habe! Bisher waren meine Gegner entweder krank, hatten Pech, waren nicht ausgeschlafen, hatten Stress und/oder keinen guten Tag, dazu den eigenen Mattzug völlig übersehen oder wurden irgendwie in ihren Überlegungen gestört. Ich möchte einmal gewinnen, nur weil ich besser war, nur ein einziges Mal, lieber Geist, bitte ... Das ist mein bescheidener Wunsch." Der Geist schaut den Mann völlig entgeistert an und dann erwiderte er: "Willst du die Brücke vier– oder sechsspurig?"

Treffen der Schachspieler (eingestellt am 09.07.2006 um 11:36:08)
Treffen sich zwei Schachspieler. Kommt nur einer!

2 Dalmatiner (eingestellt am 02.05.2006 um 17:08:29)
Zwei Dalmatiner spielen Schach. Nach einer Weile sagt der eine zum anderen: "Du hattest Recht, es ist ästhetisch."

Behindertensport (eingestellt am 04.01.2006 um 17:45:33)
Ein Blinder und ein Beinloser spielen Schach, sagt der Beinlose: "Wenn du noch einmal schummelst, dann tret ich dich!" Sagt der Blinde: "Hah, das will ich sehen!"

Spielregeln (eingestellt am 04.01.2006 um 17:44:52)
Drei Verrückte spielen Karten. Sagt der erste: "Schach." Sagt der zweite: "Kontra!" Da fragt der dritte: "Seit wann gibt es bei Halma Elfmeter?"

Hund (eingestellt am 04.01.2006 um 17:44:16)
Ein Mann spielt Schach mit seinem Hund. Ein zweiter Mann tritt hinzu: "Sie haben aber einen klugen Hund." - "Wieso, er verliert doch immer."

Schachlicher Durchblick (eingestellt am 03.01.2006 um 02:40:39)
Eine nach Stunden wortlos verlaufende Partie. Plötzlich sagt einer:"He!Du bist dran". Darauf der andere:Was!? Ich!?

Die kürzeste Partie / Matt in 3 (eingestellt am 29.09.2005 um 21:30:54)
Weiß: 1. e4 e5 Weiß: Dh5 "Hat dein König auch einen Magneten?" Schwarz: (schaut unter seinen König) "Äh nein" Weiß: "berührt - geführt!" Schwarz: Ke7 Weiß: De5: Matt!!!

Computerschach (eingestellt am 25.07.2005 um 16:58:13)
Herr Winterdorf spielt Schach gegen seinen Computer. Nach dem Herr Winterdorf seinen ersten Zug e2-e4 gespielt hat, rechnet der Computer eine Weile und zeigt schließlich an: MATT IN 145 ZÜGEN!

So geht das nicht! (eingestellt am 25.07.2005 um 16:52:04)
Herr Kleidermann und Herr Schubert spielen Schach. Nach dem 11. Zug sagt Herr Kleidermann etwas verwirrt: "Wie soll ich denn mit Ihnen Schach spielen, wenn Sie mir dauernd die Figuren wegnehmen?!"

Ein Schachfreund (eingestellt am 03.07.2005 um 15:25:05)
"Meine Frau hat gesagt, sie lässt sich scheiden, wenn ich nicht endgültig das Schachspielen aufgebe!" "Das ist ja schrecklich!" "Ja, freilich, ich werde meine Frau sehr vermissen!"

Morphys Gesetz für den Schachspieler (eingestellt am 26.06.2005 um 19:28:04)
Man zieht immer den falschen Turm auf die offene Linie. (Anmerkung: Hätte man den richtigen Turm genommen, hätte der Gegner eine andere Variante gespielt und es wäre wieder der falsche Turm). Folgerung: Es gibt keine falschen Türme, nur falsche Varianten. Du hast immer den schlechten Läufer. Hast du mal den guten Läufer, stellst du fest, dass er deine Bauern nicht decken kann. Das, was du an Material zum Remis zu wenig hast, hast du nachher zum Patt zuviel. Deine "Neuerung" kannte der Gegner schon. 27 Fluchtfelder für die Dame können ganz schön wenig sein, insbesondere, wenn du sie freiwillig einstellst. Dein Blättchen fällt bevorzugt NACH deinem 39. Zug oder kurz BEVOR der Gegner matt ist oder kurz bevor DU matt bist, aber das ist eh egal. Dein Opfer ist ein Einsteller. Der Einsteller des Gegners ist ein Opfer. Wenn du alle Springer getauscht hast, rennst du in einen Spieß. Dein König auf e5 hat zwar rein theoretisch acht Fluchtfelder, aber auf g1 stände er trotzdem sicherer.

Euwes Todesursache (eingestellt am 29.04.2005 um 18:42:03)
"Papi, was macht die nackte Frau mit dir?" "Das siehst du doch! Wir spielen Schach miteinander." "Schon möglich, aber ich kann die Stellung nirgendwo bei Euwe finden." "Was glaubst du eigentlich, an was Euwe gestorben ist."

Bin Laden - Bush (eingestellt am 29.04.2005 um 18:39:49)
Osama Bin Laden und George W. Bush spielen Schach. Wer gewinnt? Osama Bin Laden, denn Bush hat zwei Türme weniger.

Todesfall (eingestellt am 13.03.2005 um 11:23:14)
Treffen sich 2 Freunde. Sagt der eine zum anderen: Spielen wir eine Partie Schach ? Sagt der andere : Tut mir leid , aber meine Frau ist vor einer Woche gestorben. Sagt der andere: Dann spielst du halt mit Schwarz

Der Heiratsantrag (eingestellt am 25.02.2005 um 18:03:57)
"Mein Vater war sehr froh, als er herausfand, dass du Schachspieler bist." "Wirklich?" "Ja, als nämlich mein letzter Verehrer mir einen Heiratsantrag machte und mein Vater ihn hinausbefördern wollte, stellte sich heraus, dass er Boxer war!"

Zwei Ostfriesen beim Brettspiel (eingestellt am 25.02.2005 um 18:02:00)
Bruno sagt: "Du bist dran." Darauf Otto:"Tja... mal überlegen... Schach Matt!!" Bruno: "?!...Schach Matt? Du kannst mich doch nicht Schach Matt setzen!" Otto: "Aha! Der Herr verliert wohl nicht gern, was? Und warum kann ich dich nicht Matt setzen? He? Fischer setzte Spasski Matt! Karpov setzte Kortschnoi Matt! Kasparow setzte Karpov Matt! Und warum kann ich bitte sehr dich nicht Matt setzen? Warum? Häh? Sag mir nur einen Grund!" Bruno: "Weil wir Monopoly spielen!"

Schläger (eingestellt am 25.02.2005 um 18:00:13)
Treffen sich zwei Freundinnen: "Du Susi, mein Mann schlägt mich jeden Abend!" "Das ist ja schrecklich, Heike. Du musst dich sofort von ihm trennen!" "Meinst du, dass er dann mit dem Schach spielen aufhört?"

Blauer Dunst (eingestellt am 10.02.2005 um 20:24:16)
Der etwas knorrige Schachmeister Schlüter fährt nach einem Open im Raucherabteil der Bahn nach Hause und raucht eine seiner Lieblingszigarren. An der nächsten Station steigt eine ältere Dame zu. Nach kurzer Zeit klagt sie: "Mir wird immer ganz übel vom Zigarrenrauch." "In diesem Fall", erwidert der Angesprochene und zieht genüsslich an seiner Corona Grande, "sollten Sie das Zigarrenrauchen wohl doch lieber aufgeben."

Faustpfand (eingestellt am 10.02.2005 um 20:23:08)
Während einem Mannschaftskampf lehnt Möller beim Spielstand 3,5:3,5, auf Verlust stehend, ein Remisangebot des Gegners wegen dessen schlechterer DWZ ab. "Willst du diese Partie echt noch gewinnen?" fragt ihn entnervt der Mannschaftsführer. "Ich gebe dir meinen Kopf dafür," erwidert Möller selbstsicher. "Okay, kleine Geschenke erhalten die Freundschaft."

Blinder Eifer (eingestellt am 10.02.2005 um 20:22:11)
Während einer Simultanvorstellung wird GM K., bekannt um seine Kenntnisse in der Russischen Verteidigung, von einem Spieler gefragt: "Gibt es in der Russischen Verteidigung eröffnungstheoretisch etwas Neues?" "Mancherlei," erwidert der GM, "aber kennen Sie bereits das Alte?"

Who is which? (eingestellt am 10.02.2005 um 20:21:19)
Nach einer 0:8-Mannschaftsniederlage versucht der Mannschaftsführer des siegreichen Vereins tröstende Worte zu spenden. "An einigen Brettern waren wir in der Entscheidungsphase vom Glück begünstigt, einige von euch haben beachtliche Partien geliefert." "Darüber steht Ihnen kein Urteil zu," ruft einer der unterlegenen Spieler erbost zurück. "Sie waren ja auch nicht gemeint," kontert der obsiegende Teamchef.

Gambitspieler (eingestellt am 10.02.2005 um 20:20:00)
"Ein anonymer Anrufer hat mich aufgefordert 10.000 Francs zu hinterlegen, andernfalls werde er eine Geschichte aus meinem Liebesleben der Presse übergeben," erzählt ein in Paris lebender Schachmeister einem Kollegen. "Und wie hast du reagiert?" fragt dieser neugierig und im Wissen um die karge Finanzlage des Freundes. "Ich habe ihm für 500 Francs eine weitere Geschichte angeboten."

Gebranntes Kind (eingestellt am 10.02.2005 um 20:17:51)
Schachpsychiater Professor Dr. F. gibt ein Interview über verhaltensauffällige Schachspieler. Am Ende angekommen, fragt der Journalist: "Herr Professor, spielen Sie selbst auch Schach?" "Nicht mehr - und zwar seit dem Zeitpunkt, als ich meinen Gegner im Streit um eine Regelwidrigkeit mit dem Schachbrett erschlagen habe."

Überraschungserfolg (eingestellt am 10.02.2005 um 20:17:04)
Der mitunter etwas zerstreute Schachmeister O. muss sich im Zug bei der Anreise zu einem Open auf Grund einer Drogen-Großfahndung einer Leibesvisitation und Gepäckkontrolle unterziehen. Alles verläuft einwandfrei und der Zollbeamte sagt: "Alles in Ordnung, kein Ergebnis." "Im Gegenteil, meine Partieanalysen, die ich seit Wochen vermisse, sind wieder da."

Selbstbewusst (eingestellt am 10.02.2005 um 20:15:48)
Bei einem Länderkampf an zwölf Brettern wird der kurzfristig an Brett 11 gesetzte Spieler von einem Journalisten gefragt: "Es wird behauptet, Sie seien ein Lückenbüßer, akzeptieren Sie diese Rolle?" "Habe ich gesagt, ich wäre ein Lückenbüßer?" "Sie nicht, aber andere haben es gesagt." "Dann stellen Sie doch auch den anderen Ihre Frage."

Blondinen (eingestellt am 06.11.2004 um 00:20:24)
Zwei Blondinen sitzen am Schachbrett. Fragt die eine: "Haste die Regeln im Kopf?" - "Wieso, blute ich aus der Nase?"

Moderne Zeiten (eingestellt am 03.11.2004 um 19:06:26)
U10-Spieler Julius fragt seinen Papa: „Was hatten die Schachspieler eigentlich, als es noch kein Internet, keine PCs und keine CDs mit Eröffnungstheorie und Endspielturbo gab?“ – „Ihre Ruhe.“

Papagei (eingestellt am 03.11.2004 um 19:04:10)
"Mein Papagei spielt sogar mit mir Schach!" "Da muss der Vogel aber klug sein." "Tja, eigentlich nicht so besonders, denn die meisten Partien gewinne ich."

Gut für den Schachclub (eingestellt am 14.10.2004 um 22:30:36)
Bauer zieht Bilanz: " Meine Mitgliedschaft hat dem Schachclub gutgetan. Als ich kam, hatten Sie schlechte Laune und als ich ausgetreten bin, waren Sie wieder gut drauf."

Berliner Wertung (eingestellt am 14.10.2004 um 22:29:41)
Göffel, der Oberkiebitz, verrenkt sich den Hals und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Einige Tage später bekommt vom Verein ein Telegramm. "Gute Genesungswünsche. Deine Mannschaftskameraden - mit 4 zu 4 Stimmen, aber bei besserer Berliner Wertung."

Die Brille (eingestellt am 14.10.2004 um 22:28:58)
Mannschaftskamerad Bauer spielt beim Vereinsabend gegen einen Gast. "Sie, mein Herr", meint der Fremde, "Sie sitzen auf meiner Brille." "Na und?", erwidert Bauer. "Wollen Sie etwa jetzt schon gehen?"

Manhattan (eingestellt am 10.10.2004 um 18:09:02)
Was ist der Unterschied zwischen Manhattan und einem vollen Schachbrett. - Auf dem Schachbrett stehen noch alle Türme.

Das Schachgebot (eingestellt am 09.10.2004 um 17:19:27)
Zwei Schachspieler sind schon seit Stunden in eine Partie vertieft. Plötzlich ruft der eine: "Schach!". Darauf der andere: "Sie reden und reden und reden ....."

In der Buchhandlung (eingestellt am 09.10.2004 um 17:18:00)
"Haben Sie ein Buch, wie man schnell Großmeister wird?" - "Hmmm ... schauen Sie sich doch mal in der Science-Fiction-Abteilung um!"

Solche und solche Damen (eingestellt am 09.10.2004 um 17:17:11)
Was unterscheidet die Dame auf dem Schachbrett von anderen Damen? Sie kann niemals Witwe werden.

Die Wette (eingestellt am 09.10.2004 um 17:16:34)
Nach beendeter Schachpartie konnten sich die Spieler bei der Analyse nicht zu der Frage einigen, ob das gebrachte Opfer korrekt war. "Ich wette meinen Kopf, dass Sie unrecht haben", meinte der eine. "Sehen Sie", erwiderte sein Gegner, "Sie setzen einen geringen Wert zum Pfand, weil Sie nicht sicher sind."

Gardez (eingestellt am 09.10.2004 um 17:15:39)
Der ebenso bekannte wie originelle Schachmeister gedachte seine langjährige Hausdame zu heiraten und machte ihr seinen Antrag mit den Worten: "Ich sage Ihnen persönlich "gardez". Wollen Sie sich opfern oder wegziehen?"

Im Schachcafé (eingestellt am 09.10.2004 um 17:15:04)
Ein Gast im Schachcafé: "Herr Ober, bringen Sie mir bitte noch eine Studie!"

Der Kiebitz (eingestellt am 09.10.2004 um 17:14:29)
"Sie kiebitzen jetzt schon fast vier Stunden. Warum spielen Sie nicht selbst?". "Keine Geduld!"

Besser als der Meister? (eingestellt am 08.10.2004 um 23:41:20)
Ein bekannter Schachmeister, der in seinen Schachspalten u.a. interessante Partien publizierte, erhielt von einem unbekannten Schachspieler eine gut gespielte Partie zur etwaigen Veröffentlichung. Auf Nachfrage bestätigte der Meister, dass die Partie nicht schlecht wäre. "Das genügt jedoch nicht", wurde der Schachfreund belehrt, "weil Sie keinen berühmten Namen haben. Von Ihnen müsste die Partie nicht nur gut, sondern ganz außerordentlich sein, wenn sie gebracht werden soll."

Im Auftrag des Herrn (eingestellt am 08.10.2004 um 23:33:32)
Ein Mann fragte seinen Geistlichen, ob es denn eine Sünde sei, wenn er am Sonntag an einem Turnier teilnehme. Der Pfarrer bat um die Formulare seiner Partien. Dann folgte das salomonische Urteil: "So wie Sie in diesem Turnier gespielt haben, ist es eine Sünde - und zwar an jedem Tag der Woche!"

Schönheit kommt von innen (eingestellt am 05.10.2004 um 21:13:53)
Ein Schachspieler bekam den Preis für die beste Partie des Turniers und gab ein Telegramm nach Hause auf, in dem er stolz verkündete, er habe den Schönheitspreis gewonnen. Das Mädchen am Schalter betrachtete ihn leicht erstaunt und meinte, als er gegangen war zu ihrer Kollegin: "Da möchte ich wissen, wie erst die anderen ausgesehen haben!"

Analyse eines Kiebitz (eingestellt am 04.10.2004 um 21:14:14)
"Ich sah, dass Weiß einen Bauern für die Qualität hatte, aber ich sah auch, dass Schwarz glasig blickte. Da wusste ich, dass der glasige Blick die Qualität wert war."

Fragen der jüngeren Generation (eingestellt am 03.10.2004 um 17:38:05)
"Du, Opa, wie lange spielst du schon Schach ?", fragt der kleine Hans. "Seit 39 Jahren". "Und wie lange musst du noch?"

Schachbuch statt Auto (eingestellt am 03.10.2004 um 17:41:28)
Eine Frau betritt eine Buchhandlung. "Ich hätte gern ein Schachbuch, bitte". "Eine Überraschung für Ihren Mann?" "Ja sicher, denn eigentlich hat er sich ein neues Auto gewünscht!"

Schach ist nicht alles im Leben (eingestellt am 03.10.2004 um 17:42:46)
"Schach ist nicht alles im Leben! Wissen Sie wenigstens, wer das gesagt hat, junger Mann?" "Nein, aber eines ist sicher: Es muss ein Verlierer gewesen sein".

Die schönsten Stunden (eingestellt am 03.10.2004 um 17:32:01)
"Die schönsten Stunden in meinem Leben verdanke ich dem Schach", bekennt Frau Müller vor einer Freundin. "Warum?" fragt die Freundin erstaunt. "Spielst du oft Schach ?" "Ich nicht, aber mein Mann."

© 2001-2016 Anett Sänger *** Schachverein Görlitz 1990 e. V.
letzte Aktualisierung am 01.12.2012