Home
Nach oben
SV Görlitz intern
Mannschaften
Turniere
Foren & Fun


Was ist neu? powered by crawl-it

Pressespiegel SV Görlitz 1990

Translate this site Seite auf englisch übersetzen  Seite auf französisch übersetzen

XVII. Äskulapturnier eröffnet "InterSchachTage Görlitz-Zgorzelec"

Der Görlitzer Schachverein erwartet neuen Teilnehmerrekord beim Traditionsturnier

Einen bedeutenden Platz im Görlitzer Sportkalender hat es schon längst - das Äskulap-Turnier, das vom 19. bis 22. April, traditionell in der Woche vor Ostern, inzwischen seine 17. Auflage erfährt. Bereits 1983 wurde dieses Turnier aus der Taufe gehoben. Der Name Äskulap geht auf den griechisch-römischen Gott der Heilkunst zurück. Die Verbundenheit zur Medizin - der Görlitzer Schachverein hat heute noch seine Spielstätte im Gesellschaftshaus des Klinikums in der Dr.-Kahlbaum-Allee - sollte mit dieser Namensfindung herausgestellt werden. Das Turnier selbst war zunächst ein Geheimtipp für all jene Schachspieler, vornehmlich aus dem Raum Dresden, die kleine Schachturniere mit familiärer Atmosphäre zu schätzen wussten. Mit jedem Jahr wuchs das Interesse der teilnehmenden Schachspieler, auch über das Gebiet Dresdens hinaus. Seitdem erfreut sich das Turnier ständig ansteigender Beliebtheit, was aus den dynamisch anwachsenden Teilnehmerzahlen interpretiert werden kann. Im Vorjahr nahmen bereits 76 Schachspieler daran teil. Das in diesem Jahr bereits hohe Niveau der Anmeldungen lässt beim Görlitzer Schachverein wiederum einen neuen Teilnehmerrekord erwarten.
Eröffnet wird dieser schachliche Höhepunkt am Mittwoch, dem 19. April, 16.30 Uhr, erstmalig im evangelischen Jugendhaus "Wartburg", Johannes-Wüsten-Straße 21. Die erste Runde wird anschließend um 17.00 Uhr freigegeben. Am Gründonnerstag und Karfreitag werden jeweils zwei Runden mit Beginn um 8.00 Uhr und 14.30 Uhr sowie am Ostersamstag die abschließenden Partien um 7.30 und 14.00 Uhr beginnend gespielt.
Zum festen Bestandteil des Hauptturnieres gehört inzwischen längst der seit 1997 ausgetragene "Apotheken-Pokal". Jeder Freizeitschachspieler kann, unabhängig von Alter und Leistungsstärke, daran teilnehmen, ohne eine Startgebühr zu entrichten. Voriges Jahr erfreuten sich 20 Hobbyspieler an dieser Veranstaltung. Auch in diesem Jahr hofft der Görlitzer Schachverein auf reges Interesse beim Zuschauen und Mitspielen und begrüßt jeden neugierigen Neueinsteiger. Außerdem sind wieder alle Kinder gesondert zu einem Kinderschachturnier eingeladen. 32 Kinder nutzten das letzte Mal dieses zusätzliche Freizeitangebot, bei dem jeder Mitspieler einen kleineren oder größeren Preis mit nach Hause nehmen konnte. Beide Turniere beginnen am Karfreitag, dem 21. April, um 13.30 Uhr - parallel zum Äskulap, d.h. den großen Meistern darf bei dieser Gelegenheit ruhig mal über die Schultern gekiebitzt werden. Denn auch die erfahrenen Äskulapianer haben einmal ganz klein angefangen.
Der Görlitzer Schachverein trägt dem steigenden Interesse an internationalen Schachturnieren in diesem Jahr gesondert Rechnung. Erstmalig werden mit Beginn des XVII. Äskulaps die "InterSchachTage Görlitz-Zgorzelec" eröffnet, die bis Ende Juni andauern werden. Zu den Höhepunkten des reichhaltigen Programms gehören das "Europastadt-Blitz-Schachturnier" Anfang Mai und die "Großmeister-Schachtage" mit dem Internationalen Großmeister Vlastimil Hort im Juni.

Festschrift zum XVII. Äskulap erschienen!

Inzwischen ist auch wieder die aktuelle Festschrift zum XVII. Äskulap erschienen. Der Leser erfährt neben Neuigkeiten aus dem Schachverein ebenso interessante Informationen über Görlitz und seine Umgebung. Der Humor kommt dabei nicht zu kurz, und auch ein Preisrätsel ist selbstverständlich wieder darin enthalten. Diese Festschrift kann kostenlos erworben werden, z.B. im "EURO-TOUR-Zentrum Görlitz" auf dem Obermarkt, im Rathaus, in den Görlitzer Bürgerbüros, in der Druckerei MAXROI und in der Bärenapotheke an der Frauenkirche. (Christof Beyer)

Quelle: Görlitzer Amtsblatt 08/2000

© 2001-2005 Anett Sänger *** Schachverein Görlitz 1990 e. V.
letzte Aktualisierung am 02. Januar 2005